Tauchen am Riff Shaab Claudio im Süden Ägyptens - Fazinierende Lichtspiele am frühen Morgen in den Höhlen - Foto: Michael Sieber
Fazination der Unterwasserwelt
24. Mai 2017
Fotoshooting – Composing –
7. Juni 2017

Segeltörn durch das Wattenmeer

Segeltörn auf dem Wattenmeer von Harlingen nach Terschelling und Vlieland Foto: Michael Sieber

Intro BilderWerkstatt 21 Studio für Photographie michaelsieber

Segeltörn-Impressionen:  Eine kurze Zusammenfassung

Das Wetter könnte nicht besser gewesen sein – strahlend blauer Himmel mit Sonne und Wind. Ideal zum Segeln.

Start war der Hafen in Harlingen Holland. Abends im Hafen angekommen, wurde erst einmal die „Verpflegung“ auf das Schiff gebracht.  Jeder der 24 Segler steuerte seinen Teil dazu bei – beim ersten Treffen in Remscheid wurde klar gemacht, wer was besorgen sollte. Langsam fanden sich auch die letzten Segler an Bord ein.

Alles verstaut – einen Absacker genommen und ab in die Koje.  Start am Morgen Richtung Terschelling. Für das leibliche Wohl sorgten drei Kochgruppen a sechs Personen . Jede Gruppe mußte einmal kochen und hatte am nächsten Tag Reinigungsdienst.

Ja. ja ohne Organisation geht gar nichts  – aber diese war einfach nur perfekt. Während die einen kochten, mußte der Rest der Crew ordentlich an Bord mit anpacken  und den Skipper und Matrosen unterstützen – Segel setzen, Segel einholen, sonnen, Segel setzen …….chillen – segeln.

Ein Highlight war mit Sicherheit das Aufsetzen des Bootes auf dem Watt. Unter dem Boden des Plattbodenschiffs war jetzt nur noch Sand, wo vorher noch Wasser war. Über die Leiter konnten wir von Bord auf das Watt. War schon ein witziger Anblick ein Schiff so mitten auf dem Sand.

Was macht man, wenn das Schiff auf Sand steht – warten auf die Flut. Das Warten wurde verkürzt durch eine Ruderregatta von Harlingen nach Terschelling. In der Fahrrinne, direkt an unserem Boot vorbei, kämpften  ca. 200 Teilnehmer in ihren Booten um den Sieg. Immerhin hatten die Ruderer schon zwei Drittel der 40 Kilometerstrecke hinter sich. Tolle Leistung.

Da die Flut erst am nächsten Tag kam, wurde auf dem Boot im Watt auf Sand übernachtet.

Am nächsten Morgen gab es wie jeden Tag ein reichhaltiges Frühstück. Die Frühstückszubereitung ließ sich Susanne nicht nehmen – Chefsache.

Wasser unter dem Kiel und weiter kreuzen nach Vlieland – Anlegen im Hafen und Stadtbesichtigung.

Abends wurde noch eine Kneipe gefunden, die das Pokalendspiel Dortmund gegen Frankfurt übertrug. Zurück zum Schiff und wie immer den klassischen Absacker.

Am nächsten Tag war Rückfahrt nach Harlingen angesagt – der Wind war gut, die Sonne knallte und somit konnten wir unter vollen Segeln durch das Wattenmeer kreuzen.

Resümee: Tolle Tage auf dem Schiff – tolle Seglergemeinde – tolles Wetter – sehr entspannte und erhosame Tage.

 

 

 

Tourbilder anklicken:

6 Kommentare

  1. Susanne sagt:

    Hi,

    ja, super, habe schon fleißig Bilder geguckt und runtergeladen! Wirklich tolle Bilder. Danke dafür!

    Gruß,

    Susanne

  2. Henni Keßel sagt:

    Es ist ein Genuss diese Fotos anzuschauen! Super lieben Dank!

    Liebe Grüße aus Wuppertal und bis bald mal,

    Henni und Frank

  3. Gudrun und Wilfried sagt:

    Super Bilder . Herzlichen Dank dafür und hoffentlich auf bald. LG Gudrun und Wilfried

  4. Wolfgang sagt:

    Lieber Michael,

    danke für die Zusendung deiner Bilder, professionell eingefangene Momente!
    Top Erinnerung an eine gute Zeit.

    Beste Grüße
    Wolfgang

  5. Volker Kleinedler sagt:

    Lieber Michael!

    Auch von uns ein herzliches Dankeschön für diese wirklich fantastischen Bilder. Wir werden dieses tolle Wochenende in bester Erinnerung behalten, Wir hatten sehr viel Spaß und noch nie so schöne Erinnerungsfotos.

    Elke und Volker grüßen aus Iserlohn

Schreibe einen Kommentar